1 Jahr Ayurfood & Fenchel-Ingwer Kuchen

Fenchel-Ingwer-Kuchen*

Zutaten für 1 Kuchenform von 28 cm Durchmesser: 

  • 1/2 Fenchelknolle (ca. 180g)
  • 230 g Butter
  • 230 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
  • 1 Stück frische Ingwerwurzel (3cm)
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 230 g Weizenmehl
  • 1 gehäufter TL Anissamen
  • Butter für die Form

 

* Rezept aus dem Buch „Esprit de Campagne“ von Christina Hubbeling, AT Verlag

Ich habe den Kristallzucker durch Rohzucker und das Weizen- durch Dinkelmehl ersetzt.

 

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kuchenform gut ausbuttern. Den Fenchel waschen, den Strunk entfernen und die Knolle in kleine Würfel schneiden. Diese in etwas kochendem Wasser circa 5 Minuten blanchieren. Abgiessen und zum Abkühlen beiseitestellen.

Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Die Zitronenschale dazureiben. Den Ingwer schälen und ebenfalls hineinraspeln. Die Eier aufschlagen und dazugeben, den Teig mit dem Handmixer nochmals gut verrühren.

Backpulver und Salz unter das Mehl mischen, das Mehl zur Zucker-Eier-Masse sieben. Dann die abgekühlten Fenchelwürfel und die Anissamen unter die Masse mischen und alles gut verrühren.

Den Teig in die Kuchenform füllen und im vorgeheizten Ofen rund 1 Stunde backen.

Heute vor genau einem Jahr ging mein Ayurfood-Blog online. Zeitgleich erschien im STIL- Magazin der NZZ am Sonntag in der Genuss-Kolumne von Christina Hubbeling meine Detox-Rezeptserie. Ohne diesen Anreiz wäre meine Vision einer eigenen Ayurveda-Plattform vielleicht bis heute noch nicht realisiert. Deshalb gibt es zum 1. Geburtstag von Ayurfood ein feines Kuchenrezept aus dem Kochbuch „Esprit de Campagne“ von Christina Hubbeling.

Zurückblickend war es für mich ein sehr spannendes erstes „Foodblogger-Jahr“ und ich möchte meinen Blog-Besuchern und Leser danken, dass ihr regelässig bei mir vorbeischaut, dass ihr meine Berichte lest und Rezepte sogar nachkocht, dass ihr euch die Zeit nehmt ein Kommentar zu hinterlassen oder mir euer Feedback persönlich übermittelt und schreibt. Das alles ist sehr aufbauend und motivierend für mich um Ayurfood weiterentwickeln und wachsen zu lassen.

Der Blog hat viel Veränderung, Freude und zahlreiche Begegnungen mit netten Menschen in mein Leben gebracht. Ayurfood ist die ideale Plattform um meine Leidenschaft zum genussvollen und ausgleichenden Essen mit den Weisheiten der Ayurvedalehre zu kombinieren. Im kommenden Jahr werde ich weiterhin in regelmässigen Abständen meine Lieblingsrezepte vorstellen und Ayurveda-Tipps mit euch teilen, zudem plane ich saisonale Kochabende und Workshops zu verschiedenen Themen. Meine Leistungen als Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin werde ich weiterhin in persönlichen Konsultationen in Raum Zürich anbieten.

 

Kein Geburtstag ohne Kuchen….

Das Rezept von Christina Hubbeling’s „Fenchel-Ingwer Kuchen“ ist zwar kein typisch ayurvedisches Rezept, trotzdem enthält der Kuchen verdauungsfördernde Gewürze wie Anis und frischen Ingwer. Der gekochte Fenchel verleiht dem Cake einen sehr interessanten Geschmack der sich beim ersten Verkosten nicht gleich zuordnen lässt. Bei meinen Kindern  kommt dieser Fenchel-Ingwer Kuchen auch immer sehr gut an. (Ich musste kämpfen dass noch ein kleines Stück für den Foto-Shoot übrig blieb).

 

Ich freue mich auf das zweite Jahr Ayurfood!

keep u posted….Daniela 

IMG_5170

4 responses to “1 Jahr Ayurfood & Fenchel-Ingwer Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Möchtest du regelmässig über die neuesten Beiträge informiert werden? Dann melde dich hier für den Ayurfood Newsletter an: