Green Detox Smoothie

Green Detox Smoothie

Mit diesem Basis-Rezept kann je nach Küchenvorrat und Geschmack improvisiert werden. 

  • ½ Handvoll junge Spinatblätter (oder anderes grünes Blattgemüse wie z.B. Federkohl)
  • frischer Koriander
  • 1 grosse reife Birne (oder eine andere süsse Frucht)
  • ½ Stange Sellerie
  • ½ cm frischer Ingwer
  • 1 Tasse warmes Wasser

Alle Zutaten im Küchenblender zerkleinern, abgeschmeckt wird der grüne Smoothie mit etwas Agavensirup und einem Spritzer Zitronensaft.

Sehr wichtig finde ich, dass wir etwas Wärmendes den noch rohen Zutaten zufügen damit unser Körper den Smoothie leichter verstoffwechseln kann. Ich verwende für Smoothies immer warmes, abgekochtes Wasser und gerne mixe ich auch etwas frischen Ingwer oder frischen Kurkuma hinzu. Der grüne Smoothie sollte als vollwertige Mahlzeit gesehen werde und nicht wie ein Drink nebenbei geschlürft werden, z.B. ein „Energie-Boost“ am Morgen oder vielleicht um ein Nachmittags-Tief zu überbrücken. Durch ein langsames Löffeln und Einspeicheln wird zudem die Nährstoff-Aufnahme positiv beeinflusst.

Was der grüne Farbstoff Chlorophyll in sich hat:

Alle grünen Gemüsesorten sind sehr reich an Chlorophyll und sind für unsere Gesundheit von besonderer Bedeutung. Der grüne Farbstoff Chlorophyll hilft den Pflanzen das aufgenommene Sonnenlicht in verwertbare Energie umzuwandeln und ermöglicht so die Fotosynthese.

Wusste du, dass sich Chlorophyll und unser rote Blutfarbstoff Hämoglobin bis auf ein Atom identisch sind? Während das Hämoglobin eisenhaltig ist und unserem Blut die Rote Farbe gibt, enthält das Chlorophyll Magnesium und macht die Pflanzen grün. Du kannst dir vorstellen welchen „Boost“ unser Blut durch die Zufuhr von grünen Gemüsesorten, Kräutern und Blattgemüse erhält. Es gibt eigentlich keinen besseren Nährstoff für unser Blut. Aus der Sicht des Ayurveda ist ein vitales, sauberes und mineralstoffhaltiges Blut von zentraler Bedeutung.

Green Smoothies sind zwar kein Standardrezept aus der Ayurvedaküche, trotzdem sind sie eine kraftvolle Bereicherung für eine ausgewogene Ernährung. In den alten Ayurveda-Schriften wird z.B. auch von den 4 Formen der Nahrungsmittel gesprochen: essbar, trinkbar, lutschbar und kaubar, und es ist  ratsam um diese Formen in einem  ausgewogen Verhältnis zu kombinieren.

Ich geniesse  das wunderbar verschneite Bergpanorama auf 1800m und die wärmenden Sonnenstrahlen auf meiner Haut. Hier auf der Terrasse der MoaAlm ist es ruhig, und ausser den zwei freundlich-verspielten Hunden des Hauses hört man zwischendurch nur ein Klappern der Töpfe, und das ist bekanntlich ein gutes Zeichen. Inmitten der alpinen Bergwelt in Osttirol duftet es nach exotischen Gewürzen, geröstetem Cumin und dampfendem Dahl.

Es ist der letzte Tag unsere Yoga & Ayurveda Detox Woche und für jeden Einzelnen von uns ist diese Woche ein ganz besonderes Erlebnis. Was für ein genialer Start ins neue Jahr. Hier hat sich eine kleine Gruppe aus den verschiedensten Ecken der Welt getroffen – mit einem gemeinsamen Ziel – diese Woche wollen wir uns voll und ganz dem Wohlbefinden unseres Körpers und unserer Seele widmen – Entschleunigen und Entschlacken mit Yoga & Ayurveda so lautet unser Motto.

Den Detox-Menüplan habe ich so ausgerichtet dass wir durch eine vitalstoffreiche und sattvische Ernährung unser Verdauungsfeuer entfachen, der Green-Detox-Smoothie ist ein fester Bestandteil davon. Die ausgewogenen ayurvedischen Mahlzeiten stärken nicht nur die Verdauungskraft/agni sondern schenken uns genügend Ausdauer und Kraft um neben den Yoga und Meditations-Einheiten die unberührte Winterlandschaft zu geniessen. Outdoor-Aktivitäten sind ein perfekter Ausgleich um der Natur und sich selbst näher zu kommen. Im Allgemeinen haben wir uns diese Woche sehr viel mit den Themen „Food & Health“ beschäftigt und es entstand ein reger Austausch.

In den „Ayurveda-Workshops“ ging es vor allem um die ausgleichenden Kräfte der drei Doshas, ihre Wirkungsweise und wie man Ayurveda am besten im Alltag integriert. Es wurde kräftig mit den Kochlöffeln gerührt und über wärmende und anregende Gewürze und Zutaten philosophiert.

 

Detox im Winter?

Viele Menschen verspüren mit Beginn des neuen Jahres den Wunsch nach einer inneren Reinigung oder sie wollen nach den üppigen Festtagen das Jahr mit etwas mehr Leichtigkeit starten. Doch laut Ayurveda ist der Winter nicht die typische Jahreszeit für den Start einer strengen Diät. Im kalten Klima lässt der Körper nicht gerne los und meist nehmen wir im Winter auch eine etwas schwerere Kost zu uns. Dadurch entsteht jedoch auch die Gefahr einer übermässigen Verschleimung oder einer unregelmässigen Verdauungskraft. Bei einem winterlichen Detox-Programm achten wir deshalb darauf, dass wir durch eine vitalstoffreiche Nahrung und einen bewussten Verzicht auf alle Genussmittel unser Immunsystem ankurbeln und gleichzeitig die Verdauungskraft stärken.

 

Komm gut durch den Winter!

Daniela 

 

 

2 responses to “Green Detox Smoothie

Schreibe einen Kommentar zu Daniela Dörflinger Bruggeman Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Möchtest du regelmässig über die neuesten Beiträge informiert werden? Dann melde dich hier für den Ayurfood Newsletter an: