Hormon Yoga für Frauen

Registriere dich auf MyAyurfood für deine private Rezeptsammlung.

← Zurück

Hormon Yoga für Frauen

5 1 vote
Article Rating
1 Review

Zahlreiche Frauen leiden unter einem gestörten Hormonhaushalt – vorübergehend oder dauerhaft, viele von ihnen sind auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Um hormonelle Ungleichgewichte zu regulieren bieten sowohl Ayurveda als auch Yoga natürliche Behandlungswege.

Regelmässig praktiziertes Hormon Yoga stärkt die Vitalität und balanciert das Hormonsystem. Für wen diese speziellen Yoga-Übungen gut sind und wie Hormon Yoga funktioniert erfährst du in diesem Gastbeitrag von Larissa Kiefer. Ich wünsche dir viel Lesevergnügen und ich würde mich freuen, wenn dich der Artikel für eine Probelektion inspiriert. Bei Interesse oder weiteren Fragen kannst du dich gerne direkt mit Larissa austauschen. 


HORMON YOGA FÜR FRAUEN

Im Ayurveda, so ist es in den traditionellen Schriften niedergeschrieben, wird die Frau als Göttin und Mutter verehrt. Sie ist mit der Energie des Lebens eng verbunden und wird mit ihrer weiblichen Urkraft als Schöpferin wertgeschätzt. Nur sie kann Leben empfangen, entwickeln, gebären und ernähren.

Hormon Yoga – wieso?

Biologisch gesehen sind an diesem Wunderwerk sehr viele hormonelle Prozesse beteiligt. Was aber, wenn die hormonelle Balance aus dem Gleichgewicht gerät? Wenn Symptome wie Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Erschöpfung, Nervosität, Schlafstörungen, Unterleibs- und Brustschmerzen, etc. auftreten?

Diese Symptome ereilen uns Frauen typischerweise einige Tage vor oder während der Menstruation sowie vor oder während der Wechseljahre und können auf eine Disbalance im Hormonhaushalt hinweisen. Auch Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch unterliegen oftmals starken Hormonschwankungen oder gar einer Unterversorgung.

Eine ganz natürliche Methode, diesen Symptomen entgegenzuwirken ist Hormon Yoga, ein ganzheitliches System, das zudem den Stoffwechsel anregt, das Immunsystem stärkt und den Kreislauf belebt.

Wie funktioniert Hormon Yoga?

Beim Hormon Yoga arbeiten wir innerhalb einer feststehenden Übungsreihe mit Techniken aus verschiedenen Yogatraditionen. Mit dynamischen Asanas werden ganz gezielt die Eierstöcke, die Schilddrüse, die Nebennieren und die Hypophyse aktiviert, also genau die Organe, die für die Hormonproduktion zuständig sind. Begleitet werden die Übungen von der aktivierenden Bhastrika Atmung, der Ujjayi Atmung sowie einer Energielenkung, die die reine Körperarbeit intensiviert.

Da die weibliche Hormonproduktion nicht ausschliesslich von körperinternen Abläufen beeinflusst wird sondern natürlich auch durch äussere Einflüsse in Form von Stress, beinhaltet die Übungsreihe auch beruhigende Atemübungen kombiniert mit kurzen Yoga Nidra Sequenzen, die helfen, Körper und Geist in Harmonie zu bringen.

Einmal erlernt, benötigt man für die Übungsreihe etwa 35 Minuten und wird bei regelmässiger Praxis (ca. 3-4 Mal pro Woche) sehr schnell ihre Wirkung spüren. Hormon Yoga schenkt neben körperlicher Gesundheit mehr Energie, Gelassenheit und gute Laune!

Woher kommt Hormon-Yoga?

Die Brasilianerin Dinah Rodrigues hat diese Yoga Übungsreihe entwickelt. Sie ist 1927 geboren, praktiziert und unterrichtet seit über 40 Jahren Yoga und beschäftigt sich seit Anfang der 90er Jahre mit Hormon Yoga. Mittlwerweile gibt es unzählige Fallbeispiele und sogar eine Studie, die die positive Wirkung von Hormon Yoga untermauern.

 

Wann ist Hormon Yoga nicht geeignet?

Während der Schwangerschaft, bei Brustkrebs, bei fortgeschrittener Endometriose, bei grossen Myomen in der Gebärmutter, bei akuten Herzkrankheiten, in den ersten 3 Monaten nach Operationen im Bauchraum oder bei starker Osteoporose sollte kein Hormon Yoga praktiziert werden.

 

Larissa Kiefer: Seit 2016 unterrichte ich mit Herz und Hingabe Yoga auf Basis der Sivananda Tradition. Die wunderbar positive Wirkung von Yoga und Meditation auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene fasziniert mich immer wieder neu und so ist Yoga als Wegbegleiter nicht mehr wegzudenken. Als mir vor einigen Jahren eine gute Freundin von Wechseljahrbeschwerden berichtete und mich um Rat fragte, gelangte ich nach kurzer Recherche zu Dinah Rodrigues, bei der ich mich im Frühling 2018 zur Hormon Yoga Lehrerin ausbilden liess. Seither durfte ich mit dieser wunderbaren Methode bereits sehr vielen Frauen zu mehr Balance und Lebensenergie verhelfen.

Ich biete regelmässig Hormon Workshops in und rundum Winterthur an und arbeite auf Anfrage auch sehr gerne in Kleingruppen oder im Einzelsetting. Eine wöchentliche Hormon Yoga Lektion gibt es Online jeweils montags und mittwochs von 8.30- 9.30 Uhr.

Hast du Fragen oder möchtest dich anmelden? Ich freue mich auf dich! 

Larissa Kiefer

Yoga / Ayurveda / Therapie
076 365 56 84 / lrkiefer@me.com

0 KOMMENTARE ZU Hormon Yoga für Frauen
guest
0 REVIEWS
Inline Feedbacks
View all comments