Ayurveda & Ernährung

Im Ayurveda, der Wissenschaft vom Leben, bildet die Ernährungslehre ein wichtiger Teil davon. Ayurveda lehrt uns, wie Ernährung uns beeinflusst und wie wir unsere körperliche und psychische Gesundheit durch die „richtige“ d.h. unserem individuellen Organismus angepasste Ernährung erhalten oder wieder erlangen können.

Alles was wir zu uns nehmen hat eine Wirkung auf uns. Diese Wirkung manifestiert sich auf allen drei Ebenen des Menschen (Körper, Geist und Seele), wobei die Seele durch den Geist beeinflusst wird.

Im Ayurveda sagt man „Du bist, was Du verdaust“, denn je nach Konstitutionstyp kann die Verwertung von Nahrungsmitteln sehr unterschiedlich sein und damit können im schlimmsten Fall die wertvollsten Speisen den Verdauungstrakt nahezu unverdaut wieder verlassen. Ernährung ist somit das Produkt von Nahrung und individueller Verdauungskraft.

Das Ziel der ayurvedischen Ernährung ist es, die Tridoshas (Vata-Pitta-Kapha) ins individuelle Gleichgewicht zu bringen und die Verdauungskraft (Agni) zu stärken. Mit jeder Mahlzeit sollen wir neue Lebensenergie gewinnen und das Essen dabei mit allen Sinnen geniessen.

Befindet man sich mit seiner Konstitution im Gleichgewicht so nimmt man oft automatisch und mit grosser Freude Speisen ein, die für das innere und äussere Wohlbefinden verträglich sind. Ist das natürliche Dosha-Gleichgewicht hingegen gestört, so wird man von der jeweils angesammelten Dosha-Kraft oft zu noch mehr „falschem“ Essen verleitet und die jeweilige Störung wird verstärkt. Heisshunger und ungesunde Gelüste sind oft ein Zeichen davon.

Aus diesem Grund bedarf es zu Beginn einer Ernährungsumstellung des Wissens um die Regeln der richtigen Ernährung für die eigene Konstitution und die individuelle Verdauungstätigkeit (Agni). Ebenso spielen die persönliche Lebensweise und Belastungssituation im Alltag eine grosse Rolle, um die optimale Ernährungsweise zu entwickeln.

Das grundlegende Prinzip der Ayurveda Ernährung beruht auf dem Ausgleich der übermässigen Eigenschaften. Eines der wichtigsten Therapeutika für die harmonische Ernährungsbestimmung ist der Einsatz der richtigen Geschmacksrichtung (Rasa). Für jede Dosha-Konstitution werden bestimmte Gewürze, Gemüse, Früchte usw. nach ihrem Geschmack ausgewählt und auf individuelle Weise zubereitet. Auf diese Weise nutzen wir die tägliche Ernährung als Heilmittel und Ausgleichstherapie für die körperliche und geistige Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Möchtest du regelmässig über die neuesten Beiträge informiert werden? Dann melde dich hier für den Ayurfood Newsletter an: