Golden-Milk-Creme auf Aprikosen

Zutaten für 4 Portionen:

Golden Milk Creme:

  • 200 ml Mandelmilch
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 TL Kurkuma*
  • ¼ TL Ingwerpulver*
  • ¼ TL Kardamompulver*
  • wenig schwarzer Pfeffer*
  • 1-2 EL Roh- oder Kokosblütenzucker
  • 1-2 Prisen Zimt zum nachwürzen
  • 30 g Weizen- oder Dinkel-Griess
  • 1 EL Ghee oder Kokosnussöl

Alternative: ersetze *diese Gewürze durch 2 TL Golden Milk Gewürzmischung von z.B. Soul Spice

Aprikosen-Cashew Crunchy:

  • 1 Handvoll Cashew-Kerne
  • ¼ l Wasser
  • 6 getrocknete Aprikosen
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1/4 TL Kardamompulver
  • wenig Vanille
  • wenig Rosenwasser

Zubereitung:

Die Cashew-Kerne in einer Pfanne rösten bis sie sich leicht färben, (im Küchenkutter) grob hacken. Einen kleinen Teil davon für die Deko zur Seite legen.

Aprikosen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Gewürzen in ¼ l Wasser für 5-10 Minuten weichkochen.

Die Aprikosen pürieren, mit wenig Rosenwasser abschmecken und mit den gehackten Cashews mengen. Den Boden der Dessertschalen mit diesem Aprikosen-Cashew-Crunchy bedecken.

Für die Golden Milk Creme die Milch mit den Gewürzen (oder mit der Gewürzmischung) und dem Zucker unter Rühren aufkochen und 5-10 Minuten ziehen lassen, abschmecken und evtl. nachwürzen mit Zimt. Sollten die Gewürze sehr grob gemahlen sein dann würde ich die Milch nun noch durch ein Sieb giessen.

Den Griess langsam in die leicht kochende Gewürzmilch einrühren – unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze den Griessbrei eindicken lassen. Nun einen Esslöffel Ghee/Kokosnussöl einrühren, dadurch intensiviert sich der Geschmack und die Inhaltsstoffe der Gewürze können vom Körper besser aufgenommen werden. Die noch warme Golden Milk Creme auf die vorbereiteten Dessertschalen verteilen.

Mit den restlichen Cashew-Kernen und einer Prise Zimt bestreuen.

‚Golden Milk‘ ist ein gesundes Frühstück aber auch ein entspannender Trunk vor dem Schlafengehen. Mit diesem Rezept habe ich eine etwas gehaltvollere und nährendere Variante der herkömmlichen ‚Golden Milk‘ entstehen lassen.

Die goldgelbe Griesscreme liegt auf einem Beet von gewürzten Aprikosen mit Cashew-Stücken und kann zum Dessert, zum Frühstück oder einfach als Zwischenmahlzeit gereicht werden. Ich mach mir gerne ein paar Gläschen auf Vorrat und schnabuliere nach einem langen Tag oder nach dem Yoga  eine Portion von diesem „sweet delight“.

In ‚Golden Milk‘ sind die Heilkräfte von unterschiedlichen Gewürzen vereint, wobei Kurkuma unentbehrlich ist. Die Kombination dieser Gewürze verleiht der Milch ihren typischen Geschmack und die goldgelbe Farbe.  Vor allem wer viel Sport oder Yoga betreibt kann von der wohltuenden Wirkung des Kurkuma profitieren denn er schmiert u.a. die Gelenke, hält die Bänder geschmeidig und wirkt entzündungshemmend. Sein bitterer Geschmack aktiviert den Stoffwechsel und hilft auch gegen Schlafstörungen, deshalb ist der Verzehr von ‚Golden Milk‘ besonders am Abend von Vorteil. Dank seiner blutreinigenden Wirkung hilft Kurkuma gegen Haut-Irritationen und andere Pitta-bedingten Störungen im Körper. Auch die Aprikosen fördern die Regeneration der Haut und wirken dem natürlichen Alterungsprozess auf positive Weise entgegen. Ersetzt also fast schon ein Beauty Treatment – diese Golden-Milk-Creme…. 

Viel Freude beim Ausprobieren!

Daniela

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Möchtest du regelmässig über die neuesten Beiträge informiert werden? Dann melde dich hier für den Ayurfood Newsletter an: