Tipps für Frauen 40+: Hormonbalance

Registriere dich auf MyAyurfood für deine private Rezeptsammlung.

← Zurück

Tipps für Frauen 40+: Hormonbalance

0 0 votes
Article Rating

Hormone haben einen starken Einfluss auf unser Befinden und ihre Schwankungen können uns ganz schön zu schaffen machen. Sie wirken auf den gesamten Körper, darunter Stoffwechsel, Sexualtrieb, Nervensystem, Schlaf- und Menstruationszyklus.

Wie wir lernen, mit den hormonellen Veränderungen des Lebens umzugehen und worauf wir achten sollten, weiss Hormoncoach Corina Dettling aus Zürich. Ihre wertvollen Tipps für eine ausgeglichene Hormongesundheit teilt sie mit uns in diesem Gastbeitrag.


TIPPS FÜR FRAUEN 40+

WIE DU DEINE HORMONGESUNDHEIT FÖRDERN KANNST 

Das Leben nach 40 kann für viele Frauen eine aufregende und herausfordernde Zeit sein. Die hormonellen Veränderungen, die mit dem Älterwerden einhergehen, können sowohl physische als auch emotionale Auswirkungen haben. Es ist jedoch möglich, diese Phase positiv zu gestalten und deine Hormongesundheit zu fördern. Hier sind einige Tipps, wie du das Beste aus dieser Lebensphase machen kannst.

  1. Ausgewogene Ernährung

Die Ernährung spielt eine zentrale Rolle für die Hormongesundheit. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Nährstoffen ist, kann helfen, den Hormonhaushalt zu stabilisieren. Hier sind einige Tipps für deine Ernährung:

  • Vollwertkost: Integriere mehr Vollkornprodukte, frisches Obst, Gemüse und gesunde Fette in deine Ernährung.
  • Protein: Achte darauf, ausreichend Protein zu dir zu nehmen. Quellen wie Fisch, Hühnchen, Eier, Nüsse und Hülsenfrüchte sind ideal.
  • Zucker und verarbeitete Lebensmittel reduzieren: Minimiere den Konsum von Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln, da diese den Blutzuckerspiegel und somit die Hormone negativ beeinflussen können.
  1. Regelmässige Bewegung

Körperliche Aktivität ist entscheidend für die Hormongesundheit. Sport kann helfen, das hormonelle Gleichgewicht zu halten und Stress abzubauen. Versuche, mindestens 30 Minuten pro Tag aktiv zu sein. Hier sind einige Aktivitäten, die besonders hilfreich sein können:

  • Krafttraining: Unterstützt den Muskelaufbau und die Knochengesundheit.
  • Cardio-Training: Fördert die Herzgesundheit und hilft, überschüssiges Fett zu verbrennen.
  • Yoga und Pilates: Diese Übungen fördern die Flexibilität und das mentale Wohlbefinden.
  1. Stressmanagement

Chronischer Stress kann einen erheblichen Einfluss auf deine Hormone haben. Finde Wege, um Stress in deinem Leben zu erkennen, reduzieren und anzupassen:

  • Zeit für dich selbst: Plane regelmässige Auszeiten, um dich zu entspannen und aufzutanken.
  • Hobbys und soziale Kontakte: Pflege deine Hobbys und sozialen Kontakte, um emotionale Unterstützung und Freude im Alltag zu finden.
  • Meditation und Achtsamkeit: Diese Techniken können helfen, den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen.
  1. Schlafqualität verbessern

Guter Schlaf ist unerlässlich für die Hormonbalance. Schlafmangel kann die Produktion von Hormonen wie Cortisol und Melatonin stören. Hier sind einige Tipps für besseren Schlaf:

  • Schlafroutine: Halte einen regelmässigen Schlaf-Wach-Rhythmus ein.
  • Schlafumgebung: Sorge für eine dunkle, ruhige und kühle Schlafumgebung.
  • Bildschirmzeit reduzieren: Vermeide Bildschirme mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen, um die Melatoninproduktion nicht zu stören.
  1. Natürliche Nahrungsergänzungsmittel
  • Omega-3-Fettsäuren: Unterstützen die Herzgesundheit und können Entzündungen reduzieren.
  • Vitamin D: Wichtig für die Knochengesundheit und das Immunsystem.
  • Maca-Wurzel: Wird oft verwendet, um die Symptome der Menopause zu lindern.

Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie du dich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Adaptogenen und, wenn nötig, mit bioidentischen Hormonen unterstützen kannst. Wichtig ist, die Ursache der Symptome zu erkennen und nicht nur die Symptome selbst zu bekämpfen. In meinen Coachings und Kursen zeige ich dir, wie du dies erreichen kannst.

Good to Know

Diese Zeit kann auch viele positive neue Erkenntnisse auf jeder Ebene bringen.
Es ist wichtig, dass du verstehst, welchen Einfluss deine Hormone auf dein Leben haben und was du tun kannst, um dich positiv und mit viel Freude und Gesundheit zu unterstützen.

Corina Dettling bietet verschiedene Möglichkeiten an um dir Tools mitzugeben, wie One-to- One-Beratung, ein Jahrestraining und Weiterbildung für Yogalehrerinnen um die Erkenntnisse in die Welt zu bringen, sowie Kochkurse mit Daniela, um dieses Wissen mit Freude zu vermitteln und zu vernetzten.

Zusammen sind wir stark!

Über die Autorin dieses Beitrags:

Corina Dettling ist Hormon- und Ernährungscoach und beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit Ernährung , Frauenheilkunde Yoga und Ayurveda. Aus ihrem Wissensschatz, aber auch aus eigenen Erfahrungen hat Corina eine ganzheitliche Methoden entwickelt, um Hormone auf natürliche Weise zu regulieren.

www.corinadettling.ch

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

ARTIKEL 01/0

14 Juni 2021

Quinoa-Salat mit Granatapfel

Ayurvedische Gerichte eignen sich perfekt, um dem Körper in der warmen Jahreszeit Balance und Abkühlung zu verschaffen. Im Sommer herrschen die Elemente Feuer mit wenig Wasser vor, die zusammen...

4 Februar 2020

Belugalinsen orientalisch, mit Süsskartoffeln

Der Winter ist die Jahreszeit in der wir nahrhaftes und kräftigendes Essen am besten vertragen. Mit der äusseren Kälte verlangt unser Körper nach einer wärmenden und gehaltvollen Kost. Trotzdem...

4 Juli 2017

Summerdrink & kühlende Zutaten

Wie ist dein Appetit im Sommer? Merkst du auch, dass mit der zunehmenden Hitze dein Verdauungsfeuer/Agni abnimmt? Die Sonne zieht nicht nur die Feuchtigkeit aus der Natur, sie bringt...

28 Juli 2015

Aprikosen-Crumble

Im Ayurveda wird die Aprikose ganz besonders geschätzt, da man ihr verjüngende Eigenschaften zuschreibt. Man vergleicht sie auch oft mit der indischen Amalakifrucht oder auch mit der süssen Mango....

13 Oktober 2020

Zyklisch leben: Ayurveda Frauenheilkunde

Nach dem Vorbild der Natur gibt es Zeiten der Aussaat, des Wachstums und Reifens und schliesslich folgt die Ernte. In unserer linearen Erfolgsgesellschaft wollen wir aber tagaus, tagein gleich...

11 Februar 2021

Kichererbsen-Eintopf mit Feigen und Safran

Spätestens nach dem Roman «Der Koch» von Martin Suter ist allseits bekannt, dass die Ayurveda-Küche ein eigenes Kapitel zum Thema «Love Food», sprich aphrodisierende Zutaten, verbirgt. Wer sich allerdings...

14 Februar 2022

Granatapfel-Drink

Der verlockende Liebestrunk aus Granatapfel überzeugt nicht nur geschmacklich durch seine herbe Note, wenn man mehr über die Wirkung der Zutaten liest, wird’s einem ganz warm ums HERZ. Die Zutaten...

12 Dezember 2022

Cosmic Coffee

Löslicher Getreidekaffee mit wohltuenden Ayurveda-Gewürzen und Reishi Vitalpilz, ein koffeinfreier Kaffeegenuss.

27 Februar 2024

Kitchari mit Quinoa

Ayurveda betrachtet Kitchari als eine ideale Nahrung für die Reinigung und Entgiftung des Körpers, da es die Verdauung unterstützt und gleichzeitig eine Vielzahl von Nährstoffen liefert. Wann immer man seinen...

13 Dezember 2019

Dark & Spicy – Schoggicreme vegan

Für echte Kakao-Liebhaber ist dieses Dessert ein Genuss, wer lieber die süsse Milchschokolade bevorzugt, der sei gewarnt und sollte sich erstmal mit einer Mini-Portion an den würzigen Geschmack dieser...

8 Juli 2024

Tee: Happy Hormones Balancing Tea

Bio-Kräuter-Teemischung für die hormonelle Balance

Subscribe
Notify of
guest
0 REVIEWS
Inline Feedbacks
View all comments

Der Versand ist in der Sommerpause!
Bestellungen werden wieder ab dem 7.8. versendet.

X