Rezepte

Ernährung / Hülsenfrüchte / Süsses & Snacks

Laddu – süsse Ayurveda-Pralinen

Diese süsse Nascherei wurde in Indien traditionell auf Pilgerreisen, bei der Ankunft im heiligen Ort, gereicht. Weil Laddus nahrhaft sind und sehr hochwertige und satttvische Zutaten enthalten, wollte man damit dem erschöpften Körper schneller Energie zuführen und den Geist für die Meditation und das Gebet stärken. Laddu sind eine typische „Rasayana-Speise“ d.h. es werden nach…
WEITERLESEN >

Gemüse / Suppen

Zucchini-Suppe mit Minze

Ein warmes Abendessen ist eine der wichtigsten Grundregeln in der ayurvedischen Ernährungslehre. Abends sollten wir eher leichte und gut bekömmliche Speisen, und diese noch möglichst früh zu uns nehmen.  Denn ab ca. 18h00 ist im ayurvedischen Biorhythmus das Kapha Dosha vorherrschend, d.h. unser Verdauungsfeuer ist eher schwach. Schwere, kalorienreiche und fette Speisen kann der Körper dann…
WEITERLESEN >

Kuchen / Süsses & Snacks

Torta di Pistacchio nach Ayurveda

Die kleine Torte ist herzig, aber ihr Geschmack ist mehr als das. Für diesen saftigen Pistazienkuchen mit Zitronenguss habe ich eine Mini-Kuchenform gewählt. Solltest du keine ähnlich kleine Springform besitzen, dann kannst du selbstverständlich die Zutatenmenge verdoppeln. Die kleine Form will uns aber auch daran erinnern, dass wir Süssspeisen immer achtsam und nur in Massen…
WEITERLESEN >

Frühstück / Getreide

Beeren-Griesstraum

Dieses Frühstücksrezept ist ein wohltuendes und sanftes Beeren-Erlebnis am Morgen. Du kannst die Zutaten je nach Vorliebe und Saison mit unterschiedlichen frischen Beeren anpassen. Zum Frühstück werden oft Beeren ins Müesli/Joghurt gemischt, das wird jedoch im Ayurveda gar nicht gerne gesehen, da diese Kombination von frischen Früchten und Milchprodukten als „ungünstig“ gilt und den Stoffwechsel belastet….
WEITERLESEN >

Frühstück / Süsses & Snacks

Aprikose mit Rose

«Apri-Rose» – war das Zauberwort, das wie ein Mantra in meinen Kopf kreiste, als ich die reifen Aprikosen von ihrem harten Kern befreite. Mein Plan war es, die süssen Früchte mit zwei kühlenden Gewürzen einzukochen und anschliessend das Fruchtkompott mit einem Hauch Rosenwasser aromatisch abzurunden. Doch als ich das Fläschchen Rosen-Hydrolat öffnete und der blumige…
WEITERLESEN >

Gemüse / Getreide / Salat

Quinoa-Salat mit Granatapfel

Ayurvedische Gerichte eignen sich perfekt, um dem Körper in der warmen Jahreszeit Balance und Abkühlung zu verschaffen. Im Sommer herrschen die Elemente Feuer mit wenig Wasser vor, die zusammen das Pitta-Dosha bilden. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten ändern sich ganz automatisch unsere Bedürfnisse und Vorlieben. Der milde Frühsommer, rund um die Monate Mai und Juni,…
WEITERLESEN >

Gemüse / Salat

Power-Salat mit Mungsprossen & Ingwer-Sesam-Dressing

Mungbohnen sind laut Ayurveda die wertvollsten Hülsenfrüchte, sie sind leicht verdaulich und eine wertvolle Quelle für pflanzliches Eiweiss und Ballaststoffe. Frisch gekeimte Mungbohnen sind wahre Vitalstoff-Bomben und stecken voller Prana – vor allem wenn du sie selbst keimen lässt. Rohe Keimlinge können zu Blähungen führen und das kurze Anbraten macht sie bekömmlicher, während die Nährstoffe erhalten…
WEITERLESEN >

Hülsenfrüchte / Suppen

Gemüsesuppe „allerlei“ mit gelben Linsen

Der Frühling steht für den Neuanfang – alles kommt ins Fliessen und wir sind aufgefordert und Altes loszulassen und Neues zu begrüssen. Es ist auch die Zeit um sich um die Gesundheit im neuen Jahr zu kümmern. Mit den steigenden Temperaturen und längeren Tagen treten wir im Frühling in einen neuen Zyklus der Natur ein….
WEITERLESEN >

Gemüse / Rezepte

Kartoffel-Rasa mit Spinat und Wildkräutern

Dieses Kartoffel-Gericht kann auch aus einer Mischung von Spinat und Wildkräutern wie z.B. Brennnesseln oder Gutem Heinrich zubereitet werden. Wer allerdings noch wenig Erfahrung mit dem Verzehr von Wildkräutern hat, dem wird geraten, um den Körper langsam und mit kleineren Mengen daran zu gewöhnen. Der Gute Heinrich und die Bennnessel kamen früher gerne als Spinatersatz in…
WEITERLESEN >

Gemüse / Getreide & Hülsenfrüchte

Kichererbsen-Eintopf mit Feigen und Safran

Spätestens nach dem Roman «Der Koch» von Martin Suter ist allseits bekannt, dass die Ayurveda-Küche ein eigenes Kapitel zum Thema «Love Food», sprich aphrodisierende Zutaten, verbirgt. Wer sich allerdings näher mit der Materie beschäftig wird schnell feststellen, dass es sich dabei um ein sehr weitläufiges und langfristigeres Konzept zur ganzheitlichen Förderung der Gesundheit handelt. Die…
WEITERLESEN >

Ayurveda Basics / Detox / Rituale

Ayurveda Detox-Kur

In der Ayurvedalehre zählt eine Reinigungs-Kur zu den intensivsten Therapiemethoden der Ernährungslehre, um das Immunsystem zu stärken. Mit einer Entgiftungskur wollen wir den Stoffwechsel ankurbeln und die sogenannten «Altlasten» im Körper verbrennen. Es wird die Verdauung angeregt und der Organismus allgemein gestärkt. Regelmässige Detox-Tage führen langfristig zu mehr Vitalität und geistiger Klarheit. In meinem Gastbeitrag bei…
WEITERLESEN >

Detox / What's on / Yoga

4-Tage-Retreat: Detox mit heimischen Kräutern – Okt. 21

FRÜHLING UND HERBST SIND DIE IDEALEN ZEITFENSTER FÜR EINE KÖRPERLICHE UND GEISTIGE REINIGUNG. In unserem 4-Tages-Retreat am Sternenberg/ZH wollen wir mit einem ganzheitlichen Detox-Programm in die reinigenden Energien eintauchen. Neben einer ayurvedischen Detox-Kost werden wir den Entgiftungs-Prozess mit heimischen Wildkräutern und Heilmitteln unterstützen. Anregende Yoga- und Pranayama-Einheiten bringen den Stoffwechsel in Schwung. Innere Stille und Ruhe finden wir…
WEITERLESEN >